20. Dezember 2011
.

Artikel mit Stichwort ‘Innovation’

Crowdsourcing: Innovations- und Wissensmanagement im Netz

Unternehmen müssen wachsen. Dabei befinden sie sich in einem Dilemma: um stetig wachsen zu können braucht es Ideen und Innovationen von bestehenden Produkten und Dienstleistungen. Doch das betriebliche Vorschlagswesen oder zeitgedrängte Brainstormings führen oft nicht zum gewünschten Resultat. Was aber, wenn man sich die Intelligenz der Masse zu Nutze machen könnte? Dank den Möglichkeiten des Web 2.0 geht das: Nachfolgender Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Crowdsourcing.

[weiter»]
Von Basler Roger 20. Dezember 2011 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Innovation, Knowledge Management, Web 2.0

Innovationskultur – Conditio sine qua non?

Von Bernhard Zihler03. September 2010 • Kategorie: Thema der Woche

Innovation findet heute nicht in einem geschlossenen «Thinktank» innerhalb der Unternehmensmauern statt. «Open Innovation» integriert die Umwelt, bestehend aus Kunden, Partnern und Universitäten in die eigenen Innovationsprozesse. Die so entstehenden Communities, tragen letztlich massgebend zum Fortschritt aller Beteiligter bei.



Mit Target Costing den Innovationsprozess im Griff

Von Dr. Egle Ulrich30. August 2010 • Kategorie: Ausgewählte Themen

Die Innovationskraft einer Unternehmung gewinnt kontinuierlich an Bedeutung, um in den zunehmend wettbewerbsintensiven Märkten bestehen zu können. Auch in der Schweiz hat die Innovationsfreudigkeit von Unternehmungen einen erheblichen Einfluss auf das Wirtschaftswachstum. Aktuell besteht die Gefahr, dass Unternehmen die Forschungs- und Entwicklungsausgaben signifikant zurückfahren, um damit kurzfristig ihre Liquidität zu stärken. Das hat zur Folge, dass einerseits die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gefährdet wird und andererseits der Druck auf den wirtschaftlichen Erfolg laufender Innovationsprojekte zunimmt. Unabhängig von der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklung gewinnt ein wirkungsvolles Innovationscontrolling zunehmend an Bedeutung. Mit dem Target Costing steht dazu ein Instrument zur erfolgreichen Steuerung von Innovationen zur Verfügung.



Wunderwaffe Innovation

Von Dr. Beat Birkenmeier03. April 2010 • Kategorie: Buchtipp

Innovation ist heute ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Wer keine innovative Produkte oder Dienstleistungen auf den Markt bringt, gerät rasch ins Hintertreffen. Über ein systematisches Innovationsmanagement verfügen jedoch nur die wenigsten Betriebe.
Dieses Buch ist ein Leitfaden für alle, die sich bei der Suche nach Innovationen nicht länger auf Glückstreffer […]



Finanzkrise - Wie kam es dazu und wie geht es weiter?

Von Martinelli Daniel26. März 2009 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Finance, Geld, Konjunktur, Wirtschaft

Ich wurde in der Vergangenheit von verschiedenen Personengruppen auf das bald schon leidige Dauerbrennerthema “Die Finanzkrise” angesprochen. Die Standard Frage war stets “Wie kam es dazu”. Aus diesem Grund möchte ich diese Gelegenheit nutzen um an einem sinnbildlichen Beispiel für alle die sich die selbe Frage stellen, dies zu erläutern.



Innovation als unternehmerische Denkhaltung

Von Prof. Arpagaus Jürg H.25. März 2009 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Kalaidos Fachhochschule Schweiz, Wirtschaft

Die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen und die Prozesse der Organisation zu beherrschen sind heute zwar notwendige, jedoch noch keine hinreichenden Bedingungen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. In Zeiten globaler Märkte und hoher Wettbewerbsdichte muss ein Unternehmen innovativ sein. Eine so genannt innovierende Firma kann nur dann entstehen, wenn Innovation als unternehmerische Denkhaltung verstanden wird.



Die GoldwynReports erhalten eine neue Lizenzform für ihre Inhalte

Von Prof. Dr. König Andreas11. Dezember 2008 • Kategorie: Creative Commons, Creative Commons Schweiz, IT-Business, IT-Management, IT-Technologie, Information Technologie, Innovation, Knowledge Management, Management, Open Source, Thema der Woche, Web 2.0, Zentrum Neues Lernen der School of management and Law, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Die GoldwynReports haben sich als Mittel der Kundenbindung und -information etabliert und beinhalten Fachartikel renommierter und qualifizierter Autoren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu aktuellen Themen. Die Reports wollen neben der Vernetzung von Kunden und Partnern zugleich eine innovative Form der Publikation und des Wissenstransfers einführen.



Reflexion eines Lebenswerks

Von von Metzler Friedrich08. Dezember 2008 • Kategorie: B. Metzler seel. Sohn & Co., Banking, CompetenceSite

Wenn eine Privatbank über Generationen erfolgreich und unabhängig bleibt, dann ist dies nur möglich, wenn jede Generation in ihrer Zeit erfolgreich agiert. Trotzdem sind das Werk und das Leben von Friedrich von Metzler einer besonderen Betrachtung würdig. In Zeiten der Globalisierung und Konsolidierung gelang der Erfolg des Bankhauses nur, weil der noch sehr junge Friedrich von Metzler zusammen mit seinem Cousin mutig auf die richtige Strategie setzte und diese Strategie in Partnerschaft mit anderen erfolgreich realisierte.



Erfolgsfaktor Kundenbegeisterung

Von Trümpler Maja25. November 2008 • Kategorie: Customer Relation Management, GfK Switzerland

Kundenbegeisterung ist eine hervorragende Methode, um aus der Masse der sich angleichenden Dienstleistungen herauszuragen. Mit hauptsächlich immateriellen Mitteln kann eine nachhaltige Kundenbindung geschaffen und der ökonomische Erfolg positiv beeinflusst werden. Kundenbegeisterung ist ein noch oft unterschätzter Erfolgsfaktor im Marketing.



Von Studierenden zu Innovatoren – Nachwuchskräfte sorgen für Innovationen

Von Dr. Dersch Ulrich21. Oktober 2008 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Hochschule Luzern - Technik & Architektur, Innovation

In letzter Zeit häufen sich die Meldungen, dass zumindest im deutschsprachigen Raum der Nachwuchs im Ingenieursbereich fehlt. Offenbar liefern die Bildungssysteme nicht die Quantität an Nachwuchskräften, die vonnöten wären.



Forum