20. Dezember 2011
.

Artikel der Kategorie ‘Web 2.0’

Crowdsourcing: Innovations- und Wissensmanagement im Netz

Unternehmen müssen wachsen. Dabei befinden sie sich in einem Dilemma: um stetig wachsen zu können braucht es Ideen und Innovationen von bestehenden Produkten und Dienstleistungen. Doch das betriebliche Vorschlagswesen oder zeitgedrängte Brainstormings führen oft nicht zum gewünschten Resultat. Was aber, wenn man sich die Intelligenz der Masse zu Nutze machen könnte? Dank den Möglichkeiten des Web 2.0 geht das: Nachfolgender Artikel beschäftigt sich mit dem Thema Crowdsourcing.

[weiter»]
Von Basler Roger • 20.12.11 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Innovation, Knowledge Management, Web 2.0

Facebook-Fanseite von Lehrlingen fĂĽr Kleinstbetriebe

Von Basler Roger • 31.05.11 • Kategorie: Thema der Woche, Web 2.0

Dieser Artikel soll Geschäftsinhabern und Lehrmeistern mit 5 einfachen Tipps, 3 Hinweisen und einer Anleitung zur Seite stehen. Er zeigt, wie einfach eine Fanseite erstellt werden kann, auf was geachtet werden muss, was gut ankommt bei Kunden und wie Sie diese Kunden, mit Hilfe Ihrer Mitarbeiter, zu Fans machen.



Social Media: Twitter & Co. in der Finanzindustrie

Von Fischer Hans • 26.01.10 • Kategorie: ICT in Finance, Rolotec AG, Web 2.0

Banken twittern, sind auf Social Networks aktiv, fĂĽhren Wikis, produzieren Podcasts oder publizieren via RSS-Feeds. Das Potenzial ist erkannt, die Gefahren auch. Zehn konkrete Handlungstipps schĂĽtzen vor Social Media-Pleiten.

Social Media-Anwendungen lassen sich in der Finanzbranche in vielerlei Hinsicht einsetzen. FĂĽr den Community-Aufbau genauso wie fĂĽr Marketing, Kommunikation, Public Relations, Mitarbeitermotivation, Kundenservice oder Wissensmanagement.
Richtig eingesetzt, bedient […]



Berufs-WM Calgary 09 –Schweizer Informatiker mit Brasilien Weltmeister!

Von Breu Alfred • 16.10.09 • Kategorie: IT-Business, SwissICT, Thema der Woche, Web 2.0

Vom 1. bis 7. September 2009 fanden in Calgary/Kanada die Berufsweltmeisterschaften „World Skills“ statt. Rund 1′000 junge Leute im Alter von max. 22 Jahren aus 46 Ländern arbeiteten während 4 Tagen in 45 Berufen und kämpften um die vordersten Plätze. Jedes Mitgliedland kann einen Teilnehmer je Beruf entsenden und muss dazu einen Experten stellen. Die Schweiz war mit 36 Teilnehmer/-innen in 34 Berufen vertreten (in 2 ar-beitet man im 2-er Team), darunter waren drei Informatiker. Die Aufgaben sind von sehr hohem Niveau, die Teilnehmer/-innen standen unter massivem Druck und sie gelangten sehr oft an ihre physischen und psychi-schen Grenzen. FĂĽr die ĂĽber 200′000 Zuschauenden war sehr eindrĂĽcklich zu sehen, was hier fĂĽr hohe Qualität und Leistungen erbracht werden. Entsprechend ist die Freude gross, dass die Schweizer Delegation mit 7 Gold-, 2 Silber-, 5 Bronzemedaillen und 18 Diplomen abschloss und sich auf Platz zwei in der Nationenwertung positionierte, hinter Korea. Ein ausgezeichnetes Ergebnis, ein Beweis der hohen Qualität der Schweizer Berufs-Grundbildung.



Erfolgreich vernetzt fĂĽhren

Von Dr. MĂĽller Renato C. • 13.02.09 • Kategorie: Buchtipp, Human Resources, Management, Medien, Thema der Woche, Universität Bern - Institut fĂĽr Organisation und Personal, Web 2.0

Dem Management und den Mitarbeitenden steht heute aufgrund des technologischen Fortschritts eine Fülle von neuen Medien zur Verfügung. Diese, auch als dritte industrielle Revolution bezeichnete, Veränderung wirkt sich stark auf die Führungskräfte, deren Führungsstil sowie die Mitarbeitenden aus und eröffnet neue Möglichkeiten in der Personalführung. Die Autoren zeigen anhand von fünf Fallstudien, wie die Praxis mit dieser Thematik umgeht.



Wissensgesellschaft 2.0 – Mitmachen oder Verlieren

Von Fischer Hans • 10.02.09 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Knowledge Management, Rolotec AG, Web 2.0

Web 2.0 dreht sich nicht bloss um Technologie. Web 2.0 ist auch Ausdruck eines dynamischen, gesellschaftlichen Wandels: Vernetzung total von Menschen und Informationssystemen. Eine Entwicklung, die auch Arbeitgeber und Pädagogen in die Pflicht nimmt.



Finance 2.0 – User machen Druck oder springen ab

Von Fischer Hans • 22.01.09 • Kategorie: Banking, ICT in Finance, Rolotec AG, Web 2.0

Die einen Studien attestieren der Finanzbranche hohe Innovationsfreudigkeit in Sachen Web 2.0, die andere sehen schiere Ignoranz. Fakt ist, dass Finance 2.0 ein Gratwanderung zwischen Opportunitäten und Risiken bedeutet. Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von den künftigen Kunden nicht wahrgenommen.



Die GoldwynReports erhalten eine neue Lizenzform fĂĽr ihre Inhalte

Von Prof. Dr. König Andreas • 11.12.08 • Kategorie: Creative Commons, Creative Commons Schweiz, IT-Business, IT-Management, IT-Technologie, Information Technologie, Innovation, Knowledge Management, Management, Open Source, Thema der Woche, Web 2.0, Zentrum Neues Lernen der School of management and Law, ZĂĽrcher Hochschule fĂĽr Angewandte Wissenschaften

Die GoldwynReports haben sich als Mittel der Kundenbindung und -information etabliert und beinhalten Fachartikel renommierter und qualifizierter Autoren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu aktuellen Themen. Die Reports wollen neben der Vernetzung von Kunden und Partnern zugleich eine innovative Form der Publikation und des Wissenstransfers einfĂĽhren.



SharePoint erfolgreich einfĂĽhren und nutzen

Von Heidecke Florian • 19.08.08 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Universität St.Gallen - Institute of Information Management, Web 2.0

Eine nicht unerhebliche Anzahl an EinfĂĽhrungsprojekten von IT-Systemen scheitert an der mangelhaften BerĂĽcksichtigung und Anpassung der organisationalen Rahmenbedingungen. Dies trifft insbesondere auf die EinfĂĽhrung von IT-Systemen zu, welche die menschliche Zusammenarbeit unterstĂĽtzen sollen.



Investor Relations und die Möglichkeiten von Web2.0

Von Mathieu Daniel S. • 19.08.08 • Kategorie: Ausgewählte Themen, Hochschule Luzern - Institut fĂĽr Finanzdienstleistungen, Investor Relation, Universität Bern - Institut fĂĽr Wirtschaftsinformatik, Web 2.0

Die weite Verbreitung und die breite Nutzung des Internets erlauben es Unternehmungen einen Grossteil ihrer Investor Relations-Aktivitäten ins Internet zu verlagern. Anspruchsvolle Investoren verlangen jedoch einen ansprechenden und inhaltsstarken Auftritt im Internet. Vor allem der Auftritt grosser Unternehmungen ist bereits beachtlich und neue technologische Entwicklungen bieten die Möglichkeit das Angebot […]



Forum